Tuesday, July 4, 2017

German 6/7/2017

Sabeel - Welle des Gebets
Jeden Donnerstag versammelt sich die Gemeinde in Jerusalem zum Abendmahl und zum Gebet. Ein Gebet, das in diesem Gottesdienst gebetet wird, wird auch an die Beter in aller Welt gesendet, damit in jeder Region um 12 Uhr das Gebet gebetet wird, damit eine Welle des Gebets rund um die Erde entsteht.


6.Juli  2017

In der Westbank und Ost-Jerusalem werden weitere Siedlungen genehmigt.Es gibt jetzt Pläne,
mehrere Palästinensische Familien aus der Ost-Jerusalemer Nachbarschaft von Sheikh Jarrah zur Räumung zu zwingen, um neue Wohnungen für Siedler zu bauen.

Gott der Gerechtigkeit, mit Zorn und frustriert sehen wir wie immer mehr Land der Palästinenser für den Neu- und Ausbau illegaler Siedlungen geraubt wird und Palästinensische Gemeinden in Ost-Jerusalem von einander isoliert werden. Wir beten für ein Ende des illegalen Baus von Siedlungen;  bedrohen einen gerechten Frieden in diesem Land. Und wir beten für die Familien, die in der Gefahr leben, ihre Wohnungen zu verlieren.

Herr, nach deiner Barmherzigkeit, höre unser Gebet...

Die Wasserknappheit in der Westbank hat kein Ende. Sie ist das Ergebnis einer Jahre langen diskriminierenden Wasserpolitik Israels.. Seit 1995 wurde die Wassermenge für die Westbank nicht erhöht, obwohl sich die Bevölkerung in der Zwischenzeit fast verdoppelt hat. Das bedeutet, dass ein Israeli im Durchschnitt Zugang zur 2 bis 3-fachen täglichen Wasserversorgung hat, die von der Weltgesundheits-Organisation als Minimum empfohlen wird; ein Palästinenser in der Westbank hat im Durchschnitt Zugang zu 75 % dieser Mindestmenge.

Herr, Wasser ist eine Quelle des Lebens. Wir beten für die Menschen, die in der besetzten Westbank und in Ost- Jerusalem leben und immer noch mit eingeschränkter Wasserversorgung leben müssen, gerade während dieses außergewöhnlich heißen Sommers, während andere in Jerusalem und den Siedlungen uneingeschränkt Zugang zu Wasser haben.

Herr, nach deiner Barmherzigkeit, höre unser Gebet...

Palästinenser der Westbank, die in Israel arbeiten sind vielen Arten der Diskriminierung unterworfen. Das schließt die Verweigerung von Einreiseerlaubnis ein, Checkpoints werden geschlossen und verhindern so den Zugang zur Arbeitsstelle; Gesetzte zum Schutz der Rechte von Arbeitern werden nicht verabschiedet.

Gott, wir beten für die vielen Menschen, die solche checkpoints passieren müssen, sei es zur Arbeit, zum Beten, zu einer ärztlichen Behandlung und zum Besuch von Freunden und Familienangehörigen. Wir beten, dass die Systeme, die Menschen trennen und ihre Wege beschränken, abgebaut werden, damit alle Menschen die gleichen Möglichkeiten haben, ihre Familien zu unterstützen.

Herr, in deiner Barmherzigkeit, höre unser Gebet...

Wir trauern  wegen mehrerer tragischer Todesfälle, die in letzter Zeit geschahen. Eine Tragödie war der Tod einer Mutter und ihrer fünf Kinder bei einem Autounfall auf dem Weg nach Nablus. Auch betrauern wir einen jungen Mann, der bei Tiberias ertrank; wir denken auch an seinen verletzten Freund im Krankenhaus.

Herr, sei du mit denen, die den Toten besonders nahe waren. Tröste ihre Familien in dieser Zeit der Trauer. Wir beten auch für eine baldige und vollständige Heilung des jungen Mannes, der noch im Krankenhaus ist.

Herr, in deiner Barmherzigkeit, höre unser Gebet...

Heute stimmt die „Mennonite Church USA“ über eine Erklärung ab, die „Seeking Peace in Israel and Palestine“ heißt; diese schlägt vor, dass die Kirche sich zum Beistand verpflichtet und wirtschaftliche Aktionen unterstützt, die solchen Firmen keine Investitionen gibt, die von der Besatzung profitieren.

Herr, wir denken in dieser Woche an die Mennonitische Kirche, die nach Wegen sucht, die Arbeit für einen gerechten Frieden zu fördern.. Sorgfältig und mit Gebeten wurde daran gearbeitet, diese Erklärung so weit zu bringen: Wir bitten darum, dass die Delegierten den Mut haben, sich und ihre Gemeinden ganz dafür einzusetzen, Menschen zur Seite zu stehen, die unter Besatzung, Gewalt und Diskriminierung leiden.

Herr, in deiner Barmherzigkeit, höre unser Gebet...

Wir schließen uns dem Weltrat der Kirchen an  und beten für die Menschen im Sudan, Südsudan und Uganda.


Herr, in deiner Barmherzigkeit, höre unser Gebet...

No comments:

Post a Comment